Mini ITX Mainboard

Hutschienen PC

Format verkleinern und Funktionen ausweiten: das Mini-ITX-Mainboard

Das Mainboard, Motherboard oder die Hauptplatine bildet das Herzstück eines jeden Computers und ist bezüglich des Formats sowie der Anschlussmöglichkeiten weiterer Aggregate zumindest ansatzweise genormt. Geht die Tendenz – vor allem in der Industrie – dahin, auf immer kleinerem Raum gleichbleibende Leistung zu erbringen, so muss auch die Hauptplatine immer kleiner konzipiert werden. Bei Alptech können Sie entsprechende Mini-ITX-Mainboards bestellen, um damit IPC-Einheiten in handlicherem Format zusammenzustellen.

Mini-ITX ist ein Formfaktor für Computer-Hauptplatinen, der mit 170 × 170 Millimetern wesentlich kleiner ist als Mainboards im herkömmlichen ATX-Format. Die vier Schrauben und das I/O-Shield befinden sich jedoch am selben Platz und erlauben es, ein ATX-Mainboard durch ein Mini-ITX-Mainboard zu ersetzen. Bisher wurden Mainboards im Mini-ITX-Format oft in Thin Clients eingesetzt, die als „Außenstellen“ an einen zentralen Server angeschlossen sind. Dank zunehmender Leistung der verwendeten CPUs findet man sie heutzutage aber auch zunehmend in eigenständig arbeitenden Industrie-Computern vor.

Fragen? Schreiben Sie uns!

+49(0) 6171 – 9799110

Montag-Freitag, 09:00 – 17:00 Uhr

[email protected]

Ein Mainboard im Mini-ITX-Format ist mit ATX kompatibel

Ein Mini-ITX-Mainboard wird zumeist über einen herkömmlichen 20- beziehungsweise 24-Pin-Stecker mit Strom versorgt.Um die benötigten niedrigeren Spannungen zu erzeugen, sind Mini-ITX- Mainboards mit integrierten Abwärtswandlern ausgestattet. Sie können herkömmliche ATX-Mainboards auch deshalb ohne Schwierigkeiten ersetzen, weil …

  • die Stromversorgung über ein ATX-Netzteil möglich ist
  • alle Befestigungen zu denen eines normalen ATX-Gehäuses kompatibel sind
  • und die jeweils erste Steckkarte mit PCI oder PCIe der ATX-Norm entspricht.

Mini-ITX-Mainboard und CPU sind nicht zwangsläufig unzertrennlich

Als der Hardware-Entwickler VIA 2008 die ersten Mainboards im Mini-ITX-Fortmat vorstellte, waren diese mit einem fest verlöteten Prozessor aus eigener Herstellung versehen. Inzwischen arbeiten die meisten Mainboards auf Basis von Desktop- oder Notebookchipsätzen von Intel und AMD, die einen einfachen Wechsel der CPU zulassen. Dadurch ist es möglich, auch aktuelle High-End-Prozessoren zu installieren und die Einsatzgebiete der Mini-ITX-Mainboards immer weiter auszubauen.

Benötigen Sie weitere Informationen zu den Vorteilen der mehr als handlichen Mainboards im Mini-ITX-Format oder zu ihrer Kompatibilität mit ATX? Dann senden Sie uns gerne Ihre Frage über das Kontaktformular.