Microsoft gibt noch einmal Sicherheitsupdate zu älteren Betriebssystemen

Zuletzt hatte am Wochenende ein sehr gefährlicher Trojaner Schlagzeilen gemacht, da weltweit Unternehmen davon befallen wurden. Der Trojaner WannaCry kann sich auch direkt über ein Netzwerk verbreiten, er braucht keine E-Mail dazu. Microsoft hat sich daher dazu entschlossen auch noch einmal für die älteren aber immer immer noch weit verbreiteten Betriebssysteme Windows XP, Windows 8 und Windows Server 2003 ein Sicherheitsupdate freizuschalten. Neuere Systeme haben das Update schon automatisch im März installiert. Auch wenn Ihr Rechner, aber auch der Rechner in Ihrer Maschiene, keinen direkten Zugang zum Internet hat und auch keine E-Mails empfangen kann, droht Gefahr. Wahrscheinlich hat Ihre IT schon entsprechende Maßnahmen eingeleitet, falls aber nicht, oder falls Sie Updates deaktiviert haben, finden Sie hier noch einmal die Erklärung von Microsoft sowie der Link zum Download des Updates:
https://blogs.technet.microsoft.com/msrc/2017/05/12/customer-guidance-for-wannacrypt-attacks/