3HE

Showing all 3 results

Nutzen Sie mit einem 3U-Computer Freiräume

Neben den flachen 1HE- und 2HE-PCs, die in schmalste Zwischenräume passen, bietet Alptech seinen Kunden weiterhin auch 3U- oder 4HE-Computer an, die eher den "klassischen" Dimensionen eines leistungsstarken Industrie-PCs entsprechen. Lesen Sie hier, was es mit den teilweise verwirrenden Abkürzungen im Zusammenhang mit den Computergrößen auf sich hat und welche Gründe dafür sprechen könnten, bei Alptech einen relativ traditionellen 3U-Computer zu bestellen.

In Online-Shops und in der Fachliteratur finden sich immer wieder Charakterisierungen von Rechnern, die in vielerlei Abkürzungen zusammengefasst werden. Verschiedene Bezeichnungen der gleichen Eigenschaft sind oft lediglich darauf zurückzuführen, dass mal die deutsche und ein anderes Mal die englische Definition herangezogen wird. Das beginnt teilweise schon bei den äußeren Maßen wie der Höhe der Computer. Sie ist schon deshalb alles andere als unerheblich, weil oftmals eine Vielzahl von Geräten in den 19-Zoll-Gehäusen untergebracht wird, die in Schaltzentralen oder Rechenzentren heutzutage Standard sind. Ist von einem 2HE- oder 3U-Computer die Rede, so beziehen sich beide Abkürzungen auf die Höheneinheit (deutsch abgekürzt HE), die international auf 1,75 Zoll – das entspricht 4,445 Zentimetern – festgelegt ist. Im Englischen wird sie als rack unit (abgekürzt U und nur ganz selten RU) bezeichnet – ein deutlicher Hinweis auf die Ableitung vom erwähnten, allgegenwärtigen 19-inch rack. Lassen Sie sich also nicht verwirren: Ob es nun 3HE oder 3U heißt – das entsprechende Gerät hat immer eine Höhe von 13,335 Zentimetern.


Gründe, die für einen 3U-PC sprechen

1HE- oder Panel-PCs, die von außen wie ein flacher Bildschirm wirken, sind auf den Einbau in modernste Schaltwände abgestimmt, die den einzelnen Komponenten jeweils nur kleinste Raumressourcen zur Verfügung stellen. Wenn Sie dagegen zur Kontrolle oder Steuerung der Produktion eher auf traditionelle Schaltschränke zurückgreifen, so werden sich dort häufig größere Freiräume finden, die einem 3U-PC ausreichend Platz bieten. Das gilt umso mehr, wenn Sie bewährten, älteren Geräten vertrauen, die langfristig angelegte IT-Anwendungen und -Prozesse steuern: Um sie mit weiteren PCs zu koppeln, benötigen sie eine ganze Anzahl von Ausgängen oder Anschlüssen, die zum Teil bei Industriecomputern neuester Bauart nicht mehr anzutreffen sind, wohl aber zum klassischen Design eines 3U-PCs gehören. Vom 3U-Computer profitieren Sie, wenn Sie …



  • kostengünstig ältere IPC-Netzwerke ergänzen wollen,
  • traditionelle Anschlüsse und Ausgänge benötigen
  • und über Freiräume in Ihren Schaltschränken verfügen.


Gerne beantworten wir Ihre Fragen zu den unterschiedlichen Maßen der Rechner. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!